Allgemeine Geschäftsbedingungen
Dogfitsports und Hundephysio Kressbronn

Hundephysio Kressbronn, Bahnhofstraße 8, 88079 Kressbronn
E-Mail: info@hundephysio-kressbronn.de
USt-IdNr: DE283618783

1. Geltungsbereich

1.1 Die nachstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Rechtsgeschäfte des Seminar-Veranstalters nach diesem Vertrag mit seinem Vertragspartner, nachstehend „Teilnehmer“ oder Kunde genannt.

1.2 Änderungen dieser Geschäftsbedingungen werden dem Teilnehmer schriftlich bekannt gegeben. Sie gelten als genehmigt, wenn der Teilnehmer nicht in Textform Widerspruch erhebt.

2. Vertragsgegenstand

2.1 Der Veranstalter bietet Seminare und Workshops an. Eine genaue Bezeichnung und Auflistung des Leistungsangebots wird von dem Veranstalter unter anderem in seinen Geschäftsräumen, seiner Internetpräsenz und von diesem sonstig genutzten Medien bekannt gegeben.

2.2 Grundlegender Gegenstand des Vertrages/Aufgabenbezeichnung
Seminare, Workshops und mit Hund

3. Zustandekommen des Vertrages

.1 Ein Vertrag mit dem Veranstalter kommt zustande, durch die Übermittlung und Bestätigung der ausgefüllten und unterschriebenen Teilnahmeerklärung auf dem Postweg, per elektronische Post oder durch mündliche Absprache und anschließendem Nachreichen einer schriftlichen Teilnahmeerklärung.

3.2 Jeder Teilnehmer erhält nach Eingang seiner Teilnahmeerklärung ein Bestätigungs- oder Ablehnungsschreiben.

3.3 Die Teilnahmeerklärung ist verbindlich und kann nur nach Absprache mit dem Veranstalter gegen Zahlung einer Bearbeitungsgebühr für gegenstandslos erklärt werden. Die Gebühr entnehmen Sie dem jeweiligen Anmeldeformular.

3.4 Bei einer Gruppenanmeldung, schließt der Veranstalter mit der für die Teilnehmer verantwortlichen bzw. mit der weisungsberechtigten Person einen Teilnahmevertrag über und für die Gruppe ab. Diese ist ebenfalls verbindlich.

3.5 Der Veranstalter behält sich vor, bis 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn, die Durchführung der Veranstaltung nach Ausschöpfung aller Möglichkeiten abzusagen bzw. zu kündigen, wenn diese nicht zumutbar ist, weil das Buchungsaufkommen für diese Veranstaltung so gering ist, dass die entstehenden Kosten bezogen auf diese Veranstaltung, eine Überschreitung der wirtschaftlichen Opfergrenze bedeuten würden.

3.6 Das Rücktrittsrecht besteht für den Veranstalter jedoch nur, wenn er die zu dem Rücktritt führenden Umstände nachweisen und dem Teilnehmer ein vergleichbares Ersatzangebot unterbreitet hat. Die gezahlte Teilnahmegebühr wird unverzüglich zurückerstattet.

3.7 Zusätzlich erstattet der Veranstalter pauschal den Buchungsaufwand des Teilnehmers, sofern dieser von dem Ersatzangebot keinen Gebrauch macht.

4. Vertragsdauer und Vergütung

4.1 Der Vertrag beginnt und endet am spezifisch und individuell vereinbarten Zeitpunkt.

4.2 Zahlungsmodalitäten: Die Teilnahmegebühr für die jeweilige Veranstaltung richtet sich nach der aktuellen Preistabelle des Veranstalters zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses. Der Teilnehmer kann per Rechnung seiner Zahlungspflicht nachkommen.

4.3 Sämtliche Zahlungen sind 10 Tage nach Rechnungsstellung ohne jeden Abzug fällig.

4.4 Sämtliche Leistungen des Veranstalters verstehen sich inklusive der gesetzlich gültigen Mehrwertsteuer in Höhe von 19 %.

5. Leistungsumfang und nicht in Anspruch genommenen Leistungen

5.1 Der Leistungsumfang richtet sich nach dem jeweiligen Vertrag zwischen dem Veranstalter und dem Teilnehmer.

5.2 Werden einzelne Leistungen durch einen Teilnehmer nicht in Anspruch genommen, so behält sich der Veranstalter vor, dennoch die gesamte Teilnahmegebühr in Rechnung zu stellen.

5.3 Der Kunde kann bei Nichteilnahme einen Ersatzteilnehmer stellen. Tritt ein Dritter ind den Vertrag ein, so haftet der Kunde und der Dritte als Gesamtschuldner für den Veranstaltungspreis.

5.4 Für die evtl. Stornierung von Unterkünften sorgt der Teilnehmer selbst. Eventuell anfallende Stornokosten sind vom Teilnehmer selbst zu tragen.

6. Allgemeine Teilnahmebedingungen

6.1 Der Teilnehmer verhält sich vertragswidrig, wenn er ungeachtet einer Abmahnung die Veranstaltung nachhaltig stört, oder wenn er sich in erheblichem Maße entgegen der Guten Sitten verhält, so dass ein reibungsloser Ablauf der Veranstaltung gewährleistet werden kann. In diesem Fall behält sich der Veranstalter vor, den Teilnehmer von der Veranstaltung auszuschließen. Der Veranstalter behält sich vor, die Teilnahmegebühr in Rechnung zu stellen. Der Nachweis eines geringeren Aufwandes bleibt dem Teilnehmer unbenommen.

6.2 Der Seminarleiter/Coach/Trainer ist gegenüber den Teilnehmern für die Dauer und im Rahmen der Veranstaltung weisungsbefugt.

6.3 Die Teilnehme an den Veranstaltungen erfolgt auf eigene Gefahr. Das Mitführen von Hunden ist gestattet, das Mitbringen von läufigen Hündinnen ist nicht gestattet. Der Teilnehmer hat Sorge zu tragen, dass alle gesetzlichen Auflagen zum Führen eines Hundes in dem Bundesland, in dem die Leistung in Anspruch genommen wird, erfüllt werden. Es muss eine gültige Haftpflichtversicherung für den Hund bestehen und der Hund muss einen aktuellen Impfschutz besitzen. Darüber hinaus versichert der Tierhalter, das sein Hund frei von ansteckenden Krankheiten ist.

Der Hundehalter haftet für alle Schäden, die durch seinen Hund enstehen, hierzu gehören auch Verunreinigungen, die innerhalb und außerhalb der Veranstaltungsräume entstehen. Diese sind vom Kunden unaufgefordert und vollständig zu entfernen oder dem Veranstalter mitzuteilen. Mit der Anmeldung erklärt jeder Kunde, dass diese Bedingungen erfüllt und akzeptiert sind.

6.4 Veranstaltungen und Seminare, gerade solche im sog. Outdoorbereich sind nie ohne ein Restrisiko. Gegen einen Unfall und Bergung ist jeder Teilnehmer nur im Rahmen seiner eigenen Unfallversicherung versichert.

7. Haftung

7.1 Der Veranstalter haftet in Fällen des Vorsatzes oder der groben Fahrlässigkeit nach den gesetzlichen Bestimmungen. Die Haftung für Garantien erfolgt verschuldensunabhängig. Für leichte Fahrlässigkeit haftet der Veranstalter ausschließlich nach den Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes, wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder wegen der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Der Schadensersatzanspruch für die leicht fahrlässige Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist jedoch auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt, soweit nicht wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit gehaftet wird. Für das Verschulden von Erfüllungsgehilfen und Vertretern haftet der Veranstalter in demselben Umfang.

7.2 Der Veranstalter übernimmt keinerlei Haftung für Personen-, Sach- oder Vermögensschäden, die durch die gezeigten Übungen entstehen, sowie für Schäden und insbesondere Verletzungen, die durch teilnehmende Hunde entstehen. Alle Begleitpersonen sind durch den Kunden in Kenntnis des Haftungsausschlusses zu setzen. Die Teilnahme an allen Veranstaltungen erfolgt auf eigenes Risiko.

Der Kunde haftet für die von sich oder seinem Hund verursachten Schäden und muss über einen ausreichenden Versicherungsschutz verfügen.

8. Foto- und Filmmaterial

8.1 Während den Veranstaltungen können von Aktivitäten von Kunden und deren Hunden Bilder und auch Videofilme gemacht werden. Bilder und Filme während des Trainings werden im Anschluss den Teilnehmern zur genaueren Analyse zur Verfügung gestellt. Bilder die den Teilnehmer und seinen eigenen Hund betreffen,  dürfen vom Teilnehmer zu Werbezwecken genutzt werden. Das Bild.- und Videomaterial.  Eine Fotoauswahl oder Trainingsfilme kann zu Werbezwecken von vom Veranstalter zu Ausbildungszwecken (Präsentation oder Skript) genutzt werden oder auf der Facebookseite zu Werbezwecken verwendet werden. Mit Abschluss des Teilnahmevertrages ohne schriftlichen Widerspruch, gibt der Kunde sein Einverständnis zur Veröffentlichung und zur weiteren Verwendung ohne Forderung gegenüber dem Veranstalters. Die entstandenen Bilder können ohne Absprache mit dem Teilnehmer zu Werbezwecken genutzt werden. Eine Verwendung durch Dritte ist dabei ausgeschlossen. Die urheberrechtlichen Rechte liegen dabei bei Sandra Rutz.  

9. Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angaben von Gründen in schriftlicher Form (Brief oder Email) widerrufen.

Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung. Der Widerruf ist zu richten an Hundephysio Kressbronn, Bahnhofstraße 8, 88079 Kressbronn, Email: info@hundephysio-kressbronn.de oder info@dogfitsports.de

 

10. Gerichtsstand

Für die Geschäftsverbindung zwischen den Parteien gilt ausschließlich deutsches Recht.

Hat der Auftraggeber keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder in einem anderen EU-Mitgliedstaat, ist ausschließlich Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten aus diesem Vertrag unser Geschäftssitz

X