Ausbildung zum zertifizierten Hundefitnesstherapeuten 

 

Termine unter Veranstaltungen!

 

Ausbildungsinhalte:

In diesen vier intensiven Modulen wird von 3 Dozenten geballtes Fitnesswissen vermittelt. Das Hauptaugenmerk liegt auf dem Verständnis für die Zusammenhänge des Körpers im Stand und in der der Bewegung, der genaue Aufbau der Übung und die Zielsetzung im Training.

Dieser Ausbildungslehrgang ist speziell auf Tierphysiotherapeuten zugeschnitten. Es werden Euch innerhalb der Ausbildung viele Möglichkeiten des Trainings im therapeutischen Bereich vermittelt, sowie die nötige Sachkenntnis, dies am Patienten umzusetzen.
Im größten Teil der Ausbildung widmen wir uns natürlich den aktiven Übungen, die wir in Kleinstgruppen mit den mitgebrachten Hunden erarbeiten. Wir legen dabei sehr viel Wert auf Genauigkeit und das Verständnis, welche Struktur dabei beübt wird und helfen Euch Fehlerquellen selbst zu erkennen.
Das letzte Modul schließt mit einer Zertifizierung (schriftlich/praktisch) ab.

Modul Befundung & Trainingstechnik (3 Tage)

In diesem Modul erfahrt Ihr alles über den Körper des Hundes, seiner Stärken aber natürlich auch seine Schwächen. Ihr befundet Eure Hunde im Sinne eines Körperscreenings und wir besprechen im Anschluss, wie man mit mit diesen Erkenntnissen Schwerpunkte im Training setzt.
Natürlich werdet Ihr schon erste Kontakte mit den Trainingsgeräten haben und Rückschlüsse ziehen können, welches Trainingstool zu welchem Zweck eingesetzt werden kann.
Damit das Training mit Euren Patientbesitzern später „rund“ läuft, werden wir auch Trainingsbasics besprechen, einige Vorübungen starten und Euch mit einigen Tricks & Tipps eindecken. Außerdem
taucht Ihr in die großartige Welt des Cavaletti-Trainings ein und erlernt einige Varianten die sich gut im Praxisalltag eignen.

⇒ Körperscreening in Theorie und Praxis
⇒ Fitnesstests
⇒ Geräte kennenlernen
⇒ Trainingstechnik
⇒ Targettraining
⇒ Cavaletti-Training

Modul Kraft & Sport (3 Tage)

In diesem Modul behandeln wir Belastungen im Alltag und im Sport. Wir stellen Euch die häufigsten Sportarten vor und zeigen Euch, wie Ihr Sporthunde zielgerichtet betreut. Kein Sport ohne spezifisches warm up, daher geben wir Euch einige Ideen an die Hand, wie Ihr die passenden Übungen in Euer Training einbauen könnt. Um einen sinnvollen Trainingsplan für Sporthunde erstellen zu können, sollte im Vorfeld eine Sportanalyse gemacht werden, auch hier bekommt Ihr einige Tipps und Beispiele wie Ihr das gut umsetzen könnt, auch wenn Ihr nicht in allen Sportarten up to Date seid.
Ein weiterer großer Block ist das Thema Kraft in der Statik und in der Dynamik. Wir fangen mit weniger intensiven Übungen an und steigern uns dann zu sehr kraftvollen und auch explosiven plyometrischen Übungen.

⇒ Belastungen im Alltag und Sport
⇒ Beliebte Sportarten
⇒ Sportanalyse
⇒ Warm up & Cool down
⇒ Statische Kraftübungen
⇒ Dynamische Kraftübungen

Modul Grundlagen & Koordination (4 Tage)

Ihr erfahrt in diesem Modul viel über trainierbare Muskelgruppen, verschiedene Hundetypen und lernen die verschiedenen Muskelfasertypen kennen.
Um Hunde zu trainieren – ob in ihrer Eigenschaft als Sportler oder Patient – bedarf es seitens des Physiotherapeuten eines gewissen Kenntnisstandes. Aus diesem Grund ist es von großer Bedeutung zu wissen, wann welcher Muskel im Leben eines Hundes aktiv ist oder wie ein Gangbild zu beurteilen ist.
Was heißt Training und wird in der Therapie anders trainiert als im Sport? Muss ich mich als Therapeut mit den Wundheilungsphasen auskennen und was hat neuromuskuläre Ansteuerung mit Training zu tun? All dem gehen wir gemeinsam auf den Grund!
Ein großen praktischen Teil nimmt das koordinative Training und das ganzheitliche funktionelle Training ein und schließen das Modul mit der Trainingsplangestaltung ab.

⇒ Muskelarbeitsweisen
⇒ Trainingsprinzipien
⇒ Wann ist welcher Muskel aktiv?             
⇒ Biomechanik und Biodynamik                                                                                                      
⇒  Wundheilungsphase
⇒ Koordinatives Training
⇒ Funktionelles Training
⇒ Trainingsplan-Gestaltung
⇒ Schwerpunktraining
⇒ Training mit Senioren

Modul 4 (3 Tage)

Im letzten Ausbildungsblock beschäftigen wir uns mit Übung für mehr Flexibilität und Mobilität. Wir werden außerdem einige Krankheitsbilder genauer beleuchten und dafür passende Trainingspläne erarbeiten. Mit dem taktilen Training den letzten Trainingstag ab und rüsten Euch für die Zertifizierung.

⇒ Dehnen & Mobilität
⇒ Übungen für die häufigsten Krankheitsbilder
⇒ Taktiles Training
⇒ Refresher und Gruppenarbeiten
⇒ Zertifizierung

 

 Sandra Rutz

Sandra hat 20 Jahre lang als tiermedizinische Fachangestellte gearbeitet und ist seit mehreren Jahren in ihrer eigenen Hundephysiotherapiepraxis selbstständig.
Weiterhin ist sie ausgebildet in struktureller caniner Osteopathie, geprüfte Sporthundetherapeutin, zertifizierte Tricktrainerin, zertifizierte Mantrailingtrainerin und Inhaberin des Ausbildungszentrums Dogfitsports.
Sie ist Autorin der Bücher „Praxisbuch Hundefitness“ und „Form-Funktion-Fitness“.

Eva Vögele
Eva ist staatlich anerkannte Humanphysiotherapeutin, tiermedizinische Fachangestellte und geprüfte Physiotherapeutin für Hunde. Sie hat u.a. die intensive Canine Fitness Weiterbildung bei Bobbie Lyons besucht, den Certified Functional Trainer Level 1 abgeschlossen und hat mit ihrem Hund Logi lange Zeit Obedience und THS betrieben. Eva betreut Patienten physiotherapeutisch und Sporthunde aus allen Sparten. Sie ist außerdem Dozentin und Ausbilderin im Dogfitsports-Ausbildungszentrum sowie eine große Stütze im administrativen Bereich.

Sabine Hàrrer
Sabine ist staatlich anerkannte Humanphysiotherapeutin, international anerkannte Manualtherapeutin anerkannt durch den deutschen Verband für Physiotherapie – ZVK, MLD-MTT Canine Osteopathin, Dozentin canine Manuelle Therapie (cmt) und Dozentin canine Neurodynmaik (cnd)
Sabine ist großer Neufundländerfan lebt in Aschau.

Die Location:
Dogfitsports-Ausbildungszentrum Kressbronn am Bodensee

Die Verpflegung:
Ganztägige Verpflegung (bio und vegetarisch) im Preis inbegriffen!

Dauer:

13Tage in 4 Modulen

Teilnahmekosten:

1.950 Euro (zahlbar in 5 Raten) inklusive Skript und Verpflegung.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, dadurch ist ein intensives und individuelles Lernen gewährleistet.Die Teilnahme kann nur mit Hund erfolgen!

 

X